Presseinformationsübersicht
IMG_1332
Auf 1.450 Meter Seehöhe liegt das neu errichtete Aparthotel „The Base“ in Andermatt in der Schweiz. Mit zehn luxuriös ausgestatteten Suiten und Zimmern bietet es Schweizer Gastlichkeit auf höchstem Niveau – sowohl sommers wie auch winters. Dass dieses exklusive Hotelprojekt in Holzbauweise und mit Rubner Holzbau ausgeführt wurde, hat mehrere gute – auch konstruktive – Gründe.
Garbe_Roots_Außenvisualisierung_Promenade
Am 13. September 2021 feierte die Garbe Immobilien-Projekte GmbH gemeinsam mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Rubner Holzbau Augsburg die Grundsteinlegung des „Roots“ – Deutschlands höchstem Holzhochhaus. Auf einer Bruttogeschossfläche von rund 20.600 m2 entstehen 181 Wohneinheiten. Die Fertigstellung des „Roots“ ist bis 2024 geplant. Das Projekt wurde vom Hamburger Architekturbüro Störmer Murphy and Partners entworfen, für die technische und konstruktive Realisierung zeichnet Rubner Holzbau Augsburg verantwortlich. Das Investitionsvolumen beträgt 140 Mio. Euro.
LZ_kalsdorf7844(c)michael liebert-sm
Bei der Errichtung ihres größten und modernsten Paket-Logistikzentrums setzt die Österreichische Post auf den Naturbaustoff Holz. In Konstellation einer ARGE mit dem Bauunternehmen Granit realisiert Rubner Holzbau Ober-Grafendorf die Tragstruktur der Halle, die Installation der Dachelemente sowie die Errichtung der Außenwände in Paneelbauweise in rekordverdächtiger Bauzeit von nur drei Monaten.
20200625 Stromlo_sm
Das neu errichtete Stromlo Leisure Centre (SLC) in der australischen Stadt Molonglo gilt in vielerlei Hinsicht als „Landmark“. Bauherr, Architekten und Auftraggeber haben sich für eine Dachkonstruktion aus Holz entschieden, um damit einen unmittelbaren architektonischen Bezug zum umgebenden Stromlo Forest Park herzustellen. Die sichtbare Verwendung von Brettschichtholz stellt in dieser Region der Erde durchaus ein Novum dar.
043_sm
Rubner Holzbau beweist immer wieder, dass dem konstruktiven Holzbau kaum Grenzen gesetzt sind. Der jüngste Großauftrag in Rotholz (Gemeinde Strass im Zillertal, Tirol) bestätigt diese Tatsache. Mit der Errichtung von drei miteinander verbundenen Baukörpern – Höhere Schule, Internat sowie Forschungseinrichtungen – beweist der Auftraggeber Weitblick. Der moderne Campus wurde in hybrider Holzbauweise errichtet, zwei der Gebäude sind sogar mit dem „klimaaktiv Gold“-Standard zertifiziert.
200521_Rubner Mercato Coperto Mestre_© Giorgio De Vecchi _5DS0169_sm
Die Tagesmärkte in den engen Straßen und Gassen Venedigs sind ein Abenteuer für sich. Die Atmosphäre ist eine Mischung verschiedener Gerüche, der Rufe der Markthändler und der Stimmung der Besucher und Kunden. Das ist auch am „Mercato San Michele“ nicht anders, einem der klassischen Nahversorgermärkte des Venediger Stadtteils Mestre. Mestre, das Tor zu Venedig, wird aufgrund seiner Größe und hohen Bevölkerungsdichte (mehr als 200.000 Menschen leben in diesem Einzugsgebiet) als eigene Stadt bezeichnet. Die Infrastruktur ist teilweise bereits in die Jahre gekommen. Die öffentliche Verwaltung, die Insula S.p.A., das Ausführungsunternehmen der Gemeinde Venedig für städtische Wartungsarbeiten, Infrastrukturen und Bauwesen, hat deshalb den Abriss des alten temporären Marktes sowie die Errichtung einer neuen, modernen und permanenten Markthalle beauftragt. Rubner Holzbau gelang es, die öffentliche Ausschreibung für sich zu entscheiden.
Weitere Presseinformationen laden