Presseinformation vom 22.04.2020

holzius lebt den Earth Day täglich – Klimaschutz als Unternehmenskonzept.

00_BA-2016-08755-D_sm

„Durch unser Handeln als Wirtschaftsbetrieb wollen wir auch einen Klimaschutz-Beitrag zur Lösung der größten Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft leisten“, erklärt holzius-Gründer und Geschäftsführer Herbert Niederfriniger.

Zu dieser Presseinformation gibt es: 16 Bilder | 1 Dokument

Kurztext (374 Zeichen)Plaintext

Alljährlich im April finden anlässlich des ‚Earth Days‘ weltweit Aktionen und Initiativen unter dem Motto „Global denken, lokal handeln“ in über 190 Ländern statt. Der Vollholzhaus-Hersteller holzius steht für nachhaltiges und ökologisch konsequentes Bauen und leistet damit auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

„Nachhaltiges Bauen unter Berücksichtigung menschlicher Bedürfnisse und Beziehungen ist die oberste Devise bei holzius. In Bezug auf den Rohstoff bedeutet Nachhaltigkeit für uns, dass wir ausschließlich reines Vollholz verwenden, um auch eine spätere Rückführung in den Stoffkreislauf zur Gänze zu sichern“, erklärt holzius-Gründer und Geschäftsführer Herbert Niederfriniger den Beitrag, den das Unternehmen für die Bauwirtschaft leistet.

Zur Herstellung seiner Vollholzhäuser ist holzius PEFC-zertifiziert und verwendet ausschließlich Hölzer, die aus PEFC-zertifizierten Wäldern aus Südtirol, Tirol, Kärnten oder dem Hochschwarzwald stammen. Bei den Sägewerkpartnern wird sehr darauf geachtet, dass diese ihr Rundholz ebenfalls aus der unmittelbaren Waldregion beziehen und nicht aus fernen Ländern importieren. Um regionale Kreisläufe weiter zu fördern, wird zuweilen auch Kundenholz für die Hausprojekte verarbeitet.

Diese wirtschaftliche Ressourceneffizienz bringt das sozial engagierte Unternehmen zudem mit zahlreichen Mitgliedschaften zum Ausdruck. Als Teilnehmer am Klimaneutralitätsbündnis 2025 leistet holzius zudem einen freiwilligen Beitrag zum Klimaschutz. Im Zuge dieser Mitgliedschaft kompensiert holzius seine CO2 Emissionen jährlich und gleicht diese im myclimate Klimaschutzprojekt in Kenia aus. So wurden in den letzten Jahren effiziente Kocher für die Landbevölkerung angekauft, welche die Abholzung in Kenia reduzieren.

Über die deutsche CO2 Bank lässt holzius die CO2-Reduktion berechnen und kann vorweisen, dass die Vollholzhäuser von holzius bisher zu einer Reduktion von 18.750 Tonnen CO2 beitrugen (Stand: 20. April 2020). Somit leisten sie als CO2-Speicher einen wichtigen Beitrag für die Atmosphäre.

„Unsere Häuser besitzen nahezu eine unbegrenzte Lebensdauer. Beim holzius-Vollholzhaus sind die vorgefertigten Elemente für Wände, Decken und Dach ganz ohne Leim und Metalle hergestellt. Eine etwaige Entsorgung bedeutet somit eine gänzliche Rückführung in das Ökosystem, womit die Ökobilanz hervorragend ist“, berichtet Geschäftsführer Niederfriniger.

Um die Ökobilanz der leim- und metallfreien Vollholzelemente transparent darzustellen, hat holzius 2019 vom renommierten Berliner Institut Bauen und Umwelt e.V. eine Umwelt-Produkt-Deklaration, kurz EPD (Environmental Product Declaration) erhalten. Diese bestätigt dem Unternehmen eine exzellente Ökobilanz der Vollholzelemente über den gesamten Lebenszyklus und ermöglicht zudem die Nachhaltigkeitsbewertung der damit errichteten Bauwerke, während Planer und Bauherren die Ökobilanz auf Gebäudeebene im Bedarfsfall optimieren können.

“Das gemeinsame Bestreben aller an unserer Unternehmung beteiligten Menschen ist es, gesunde Wohn-Lebensräume zu schaffen. Dabei wollen wir es jedoch nicht belassen. Durch unser Handeln als Wirtschaftsbetrieb wollen wir auch einen Beitrag zur Lösung einer der größten Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft leisten, und mit möglichst gutem Beispiel vorangehen. In jedem Bündnis können wir voneinander lernen sowie Anregungen bekommen und geben”, fasst holzius-Geschäftsführer Herbert Niederfriniger die zahlreichen Engagements, beispielsweise als Mitglied bei der deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen, zusammen.

Über die PEFC-Zertifizierung

PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) garantiert als Zertifizierungsorganisation eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung sowie klimafit bewirtschaftete Wälder entlang der gesamten Wertschöpfungskette, also vom Wald bis zum fertigen Produkt. holzius verwendet nicht nur PEFC-zertifizierte Hölzer, sondern ist auch als Unternehmen PEFC-zertifiziert.

Über EDP

Die EPD (Environmental Product Declaration) beschreibt Baustoffe, Bauprodukte und Baukomponenten im Hinblick auf ihre Umweltwirkungen auf Ökobilanz-Basis sowie ihre funktionalen und technischen Eigenschaften. Dabei werden die Informationen auf den gesamten Lebenszyklus des Bauprodukts bezogen, wodurch sich eine wichtige Grundlage für die Nachhaltigkeitsbewertung von Bauwerken ergibt. Der ganzheitliche Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette der Holzproduktion ermöglicht die vollständige Darstellung der damit verbundenen Umweltpotentiale im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Über den Earth Day

Der Earth Day findet alljährlich unter der Devise „Global denken, lokal handeln“ am 22. April in über 190 Ländern der Erde statt. Dabei geht es nicht nur um das Wohlbefinden der Menschen, sondern um eine gesunde Erde. Erstmals wurde am UN-Erdgipfel von Rio de Janeiro 1992 die Agenda 21 präsentiert, die sich eine lebenswerte Umwelt zum Ziel gesetzt hat. Zahlreiche Initiativen und Wirtschaftsunternehmen engagieren sich und unterstützen diese Agenda 21. Aber auch Weltstars wie Leonardo DiCaprio, Jane Fonda oder Sigourney Weaver, umweltaktive Poltiker wie der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore, führende Experten der UNO sowie zahlreiche Stiftungen wie die Clinton Foundation oder die Bertelsmann Stiftung sind Fürsprecher der weltweit stattfindenden Earth Day-Aktionen.

holzius

Als Anbieter patentierter, leim- und metallfreier Vollholzelemente für Wohnhäuser gestartet, gehören auch fertige Gebäudehüllen für Mehrfamilienhäuser, öffentliche und gewerbliche Bauten aus Vollholz in baubiologischer Ausführung zum holzius-Angebot. „Wir wollen gesunde Wohnräume schaffen und intakte Lebensräume erhalten. Auf diese Art und Weise wollen wir Mensch und Natur zusammenbringen“, so Firmengründer Herbert Niederfriniger. holzius setzt sich für den Fortbestand einer intakten Natur, die Schonung von Ressourcen und eine lebenswerte Umgebung ein. Ziel ist es, die variantenreiche Vollholzbauweise mit werksseitig vorgefertigten Wand-, Decken- und Dachelementen auch in die Städte zu bringen und damit auch dort naturverbundenes Wohnen und Leben zu ermöglichen.

holzius GmbH
Kiefernhainweg 96, I-39026 Prad am Stilfserjoch - Südtirol
0039 0473 618185, info@holzius.com, www.holzius.com

Alle Inhalte dieser Presseinformation als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

00_BA-2016-08755-D_sm
3 508 x 2 339
01_BA-2016-09314-D_sm
3 508 x 2 339
02_DSC00111_sm
2 806 x 2 105
_BSC3711
4 288 x 2 848
_BSC3817
4 288 x 2 848

Dokumente


10_holzius_texingtal0247(c)michael liebert_sm (. jpg )

Die holzius-Vollholzhäuser weisen eine hervorragende Ökobilanz auf. Die vorgefertigten Elemente sind ganz ohne Leim und Metall hergestellt und garantieren ein behagliches Wohngefühl. Bild: Kindergarten in Texingtal.

Maße Größe
Original 2806 x 1871 1,9 MB
Medium 1200 x 801 398,5 KB
Small 600 x 401 105 KB
Custom x

08_holzius solid wood slab elements

Die Umwelt-Produkt-Deklaration (EPD) bestätigt holzius eine exzellente Ökobilanz der Vollholzelemente über den gesamten Lebenszyklus.

.pdf 1,7 MB