Presseinformationsübersicht
Der Sky Campus in Osterley, West-London (GB), wurde neu gestaltet und weiterentwickelt. Wie auch in der ersten Bauphase, „BskyB - Believe in Better Building“, war Rubner Holzbau in Zusammenarbeit mit dem britischen Marktpartner B+K Structures maßgeblich in den Holzbau involviert.

Das Projekt wurde 2019 in der Kategorie "Holzbau in der EU" für den Holzbaupreis Niederösterreich nominiert.
Bauen im hochalpinen Bereich gilt als Planungsleistung unter Extrembedingungen – der „Top Mountain Crosspoint“ im Tiroler Hochgurgl, direkt an der Grenze zwischen Italien und Österreich, ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie sich das Spannungsfeld zwischen dem Eingriff in den Alpenraum und den Bedürfnissen des alpinen Tourismus lösen lässt. Das Projekt wurde für den Holzbaupreis Tirol 2019 nominiert.
Mit einem viel beachteten Richtfest wurde am 21. Februar die Fertigstellung des Rohbaus „Walden 48“ in der Berliner Landsberger Allee begangen. Das sechsgeschossige 60 Meter lange Holzmassiv-Wohngebäude unterstreicht einmal mehr die Bedeutung Berlins als Zentrum innovativer, urbaner Holzarchitektur. Der konstruktive Holzbau stammt aus der Hand von Rubner Holzbau.
Mit diesem Projekt gewann das Architekturbüro den prestigeträchtigen French Academy of Architecture und National Order of Architects’ Housing Award 2018.
Das Bauen in den Bergen ist eine Geschichte von Wagnissen und Grenzerfahrungen. Sie führt zurück zum Ursprung der Architektur. Den Menschen Schutz und Zuflucht vor der Natur zu gewähren. Das Bauen in hochalpinen Regionen ist in jedem Fall eine Herausforderung. Anspruchsvolle Höhenlagen, ein unberechenbares, meist raues Klima, unwegsames Gelände, exponierte Hanglagen, Bodenknappheit, schwierige Transportmöglichkeiten und starke Wetterextreme erfordern spezielles Bau-Know-how. Umso mehr, wenn es darüber hinaus um nachhaltige Lösungen mit natürlichen Baumaterialien geht.
Ökologische und ökonomische Grundsätze stehen bei energetischen Sanierungen im Vordergrund. Die bestehende Bausubstanz nutzen, Werte erhalten und den Energieverbrauch senken, anstatt neu zu bauen. Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz und ein wesentlicher Beitrag der Klimaschutzziele.
Weitere Presseinformationen laden

Willkommen

in unserem Online-Pressecenter für Medien und Journalisten mit allen Presseinformationen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


ANMELDEN

Sie wollen unsere aktuellen Presseinformationen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler


Top Presseinformationen

„Walden 48“ – Richtfest für das größte Holzgebäude Berlins.
      
Mit einem viel beachteten Richtfest wurde am 21. Februar die Fertigstellung des Rohbaus „Walden 48“ in der Berliner Landsberger Allee begangen. Das sechsgeschossige 60 Meter lange Holzmassiv-Wohngebäude unterstreicht einmal mehr die Bedeutung Berlins als Zentrum innovativer, urbaner Holzarchitektur. Der konstruktive Holzbau stammt aus der Hand von Rubner Holzbau.